Fernwerk Rave – more tba

Glashaus Berlin home

Fernwerk Rave – more tba

Die Woche vom 18. – 24. Feb.

Diese Woche habt ihr noch die Möglichkeit die neue Ausstellung der japanischen Künstlerin Chiharu Shiota 塩田千春 euch anzuschauen. Außerdem gibt es morgen Abend Hip Hop im Berghain mit Octavian  und am Samstag noch eine Party namens „Fernwerk“, die es in sich haben wird.

18. Februar: Performance zu „Lifelines“ von Chiharu Shiota // PODEWIL

Die überaus inspirierende, japanische Künstlerin Chiharu Shiota 塩田千春 ist mit einer neuen Installation zurück. Vor dem Revolutionszentrum Podewil habt ihr die Möglichkeit ihre neueste Arbeit zu begutachten.

2016 konnten wir uns hier erstmals in der Blain Southern Gallery ein Bild von Shiota’s Werken machen und auch 2017 hatte sie eine Ausstellung im Rahmen des Gallery Weekends in der Nikolaikirche. Die japanische Künstlerin erschafft mit Baumwollfäden und vielen Verknotungen eigene Welten und lässt den Zuschauer komplett sich selbst bei der Interpretation der Werke.

Ihre neueste Installation „Möbelwagen“ könnt ihr montags von 10:00-19:30 und Dienstag bis Freitag von 10:00-17:00 kostenlos anschauen. Außerdem wird die Ausstellung montags noch um eine Performance ergänzt. Mehr Informationen findet ihr hier! Viel Spaß.

Mehr Infos unter: www.100jahrerevolution.berlin.


19. Februar: Octavian // Berghain

Jährlich gibt BBC Künstler bekannt, denen Großes zugetraut wird und denen man eine große Zukunft voraussagt. In dieser Liste war dieses Jahr auch der aus Frankreich stammende und in England aufgewachsene Octavian vertreten.

Er vermischt Hip Hop mit vielen verschiedenen Genres wie Grime, Dancehall, RnB und viele Weitere und kreiert dadurch einen einzigartigen Stil. Der Hype ist definitiv da und wie wir finden auch völlig gerechtfertigt. Mit dabei wird morgen Abend auch noch Serious Klein sein, der kürzlich erst sein Debutalbum droppte und den wir ebenfalls vor Kurzem erstmalig live erleben durften und für gut empfunden haben. Tickets für das Konzert gibt es leider nicht mehr. Los geht es um 20 Uhr. Mehr Informationen findet ihr hier. Enjoy!


23. Februar: Fernwerk Party // TBA

Zum NYE gab es bereits eine Party von den Initiatoren des Club Zur Klappe, die bei den Besuchern mehr als gut ankam und so wird es nun einen weiteren Fernwark Rave nach gar nicht all zu langer Abstinenz geben.

Wo die Fernwerk Party stattfinden soll wird 24 Stunden vor dem Rave veröffentlicht. Beim letzten Mal ging die Reise nach Steglitz. Wir sind gespannt, wohin es dieses Mal gehen wird. Die ersten Namen im Lineup der Fernwerk Party wurden ebenfalls bereits veröffentlicht und so finden sich bekannte Namen wie DJ Fett Burger, der regelmäßig in der Paloma Bar die Platten dreht oder auch Redshape von Monkeytown Records. Das komplette Lineup, sowie die Location erfahrt ihr dann ab Freitag Abend / Samstag Morgen auf www.fernwerk.org. Enjoy!

Lineup
„26pm LIVE“
„Andre Kronert“ : „(ODD EVEN)“
„Antonym“ : „(Nihil)“
„Ben Laden“ : „(Nihil)“
„Bobbi Rubbel“ : „(Nihil)“,
„Christopher Love and the shitpitcher“ : „(Akne)“,
„Cinthie“ : „(beste Modus)“,
„Cloven“ : „(Repetition / Schumacher Club)“,
„Dennis Siemion“ : „(Nomad Athen)“,
„DJ Fett Burger“ : „(Sex Tags Mania)“,
„Echoes of October“ : „(Lebendig)“,
„Finn Bønin“ : „(MS Treue)“,
„Helge Misof“ : „(PAL)“,
„HW Rhapsody“ : „(Nachtdigital)“,
„Janzon“ : „(Code is law)“,
„Mar Flores“ : „(Deep Black)“,
„Marie Lung“ : „(ill / cod)“,
„Menzel Washington“ : „(Nihil)“,
„Momo“ : „(ill)“,
„Ninette“ : „(Laut Klub)“,
„Ole Niedermauntel“ : „(BerlinaFürTechno)“,
„Perm“ : „(Lack rec. / IfZ)“,
„Rayner Gausling“ : „(Nihil)“,
„Redshape“ : „(Monkey Town / Running Back)“,
„Strisc.“ : „(Flash Recordings)“,
„TV.out“ : „(Parallax / Alphabet / Tel Aviv / L.I.E.S.)“,
„Wilhelm“ : „(IFZ / Proto)“,

Weitere Events in Berlin:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.