Glühwein. Aber bitte mit Schuss!

Food

Glühwein. Aber bitte mit Schuss!

Die letzten Tage bis zum großen Fest sind nun angebrochen. Geplante Reisen in die Heimat kommen näher und der kurze Abschied von unserer Lieblingsstadt steht bevor. Bei einer kleinen Hausparty oder auf dem Weihnachtsmarkt treffen, um das ganze Feeling zu bekommen, was Berlin zu bieten hat… da darf der Glühwein natürlich auch nicht fehlen. Wir haben nicht nur ein paar Tipps, wie ihr das Beste aus eurem Erlebnis bekommt und ihr euch nicht unbedingt dafür abschießen müsst, sondern auch wie ihr zu Hause mit Freunden einen guten Glühwein zaubern könnt. 

In der Freizeit sich trifft man sich noch auf dem ein oder anderen Weihnachtsmarkt, um ein bisschen durchzuschlendern, sich gleich am Glühweinstand volllaufen lassen oder Ähnliches. Da kommt es schon zum zweiten Glühwein mit Schuss, ohne dass ihr weit gekommen seid und die Suche nach potentiellen Weihnachtsgeschenken verzögert sich erstmal. Weiter geht’s mit ganz viel kulinarischen Leckereien und auch schon dem nächsten warmen Grog dazu. Erst später kommt dann der übliche Kater (aua!)

Ob auf dem Weihnachtsmarkt oder bei einer gemütlichen vorweihnachtlichen Runde einer Hausparty, der Glühwein ist in dieser Jahreszeit nicht wegzudenken, wärmt er euch doch von innen und außen. Die gewohnten Kopfschmerzen, die daraus resultieren nimmt man auch in Kauf. Da das aber doch nicht wirklich Sinn des Ganzen sein kann, haben wir uns dieses Jahr darüber ein paar Gedanken gemacht wie wir uns noch am nächsten Tag fresh fühlen können und den Kater mal ruhen lassen.

Glühwein

 

Tipps und Tricks für eine tolles Glühwein Erlebnis

Um das Beste aus eurer Gesellschaft zu bekommen, sind zwei Sachen ganz wichtig:

  • Vorher was essen bevor ihr den ersten Glühwein trinkt.
  • Viel Wasser trinken. Am Besten zum Essen vorher und dann zwischendurch nicht vergessen! Wasser entzieht dem Körper Flüssigkeit. Das heißt, wenn es dann doch zu spät mit der Zufuhr war, ist Wasser auch das beste Mittel um wieder am „Tag danach“ den Kater zu bekämpfen.

Glühwein muss auch nicht immer aus der Flasche sein! Macht ihn auch mal selber. Dafür haben wir auch ein paar tolle Rezepte, die im nu Rot- oder Weißwein und Säfte zu einem leckeren warmen Getränk machen. Dafür braucht ihr einen grossen Topf, den ihr auf mittler Stufe stellt und bei dem Wein nicht vergessen, dass er nur aufgewärmt werden und niemals zum Kochen gebracht werden soll! Sonst verdampfen der Alkohol und das wollen wir doch nicht!!

Füge beim Erwärmen die Zutaten hinzu, die beliebig ersetzt oder mehr davon hinzugefügt werden können. z.B. kann statt Zitrone, Orange genommen werden oder mehr Kardamon hinzugefügt werden. Lass den Topf dann ca. 1 Stunde mit den gewünschten Zutaten ziehen und erwärme es vor dem Servieren nochmals. Ein Sieb fängt beim Gießen die Gewürze auf. Lasst es euch schmecken!

Roter Glühwein

  • 1 Flasche trockener Rotwein
  • 1 *(Bio)Orange in Scheiben
  • 2 Stangen Ceylon-Zimt
  • 3 Gewürznelken
  • 2-3 EL Zucker, Honig oder Agavendicksaft
  • nach Geschmack einige Kapseln Kardamon
  • optional: Vanilleschote

Weißer Glühwein

  • 1 Flasche trockener Weißwein
  • 1 *(Bio)Orange in Scheiben
  • 1 *(Bio)-Zitrone
  • 3 Stück Sternanis
  • 2 Stangen Ceylon-Zimt
  • 2-3 EL Zucker, Honig oder Agavendicksaft

Alkoholfreier Glühwein

  • 1 Liter Trauben- oder Apfelsaft
  • 1 Stange Ceylon-Zimt
  • 2 Gewürznelken
  • 3 Bio-Zitronenscheiben
  • 1 kleinen *(Bio)Apfel (in kleine Würfel geschnitten)
  • etwas Agavendicksaft, Honig oder Zucker

* Bio, weil die Schale mit erwärmt wird. 


Quellen: berlin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.